GTranslate

Czech Bulgarian Chinese (Traditional) Croatian Danish Dutch English Estonian Finnish French Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Russian Spanish Swedish Ukrainian Vietnamese

Partneři

Facebook

 

Volksarchitektur

Krajina, sídlo a lidská obydlí tvoří po staletí jednotu. Žďárské vrchy jsou dokladem této dějinné skutečnosti. Patří k územím neobyčejně bohatým na uchované doklady tradiční lidové zástavby. Vedle vsí staršího původu s pravidelnou zástavbou, mezi něž patří Maršovice, Herálec a Svratka, se v krajině setkáváme se sídly s rozptýlenými usedlostmi výrazně ovlivněnými zdejším terénem. Do této skupiny patří například Blatiny, Křižánky a Samotín.

Das Dorf Krátká - Lehrpfad

Beschreibung:

Das Dorf Krátká kann sich eines der wertvolles Komplexe an Hochland-Bauernhäusern rühmen. Die Ortschaft enstand im 1. Drittel des 18. Jh, als sie von Waldarbeitern gegründet wurde. Da hier fast keine moderne Bebauung stört, wurde das Dorf unter Denkmalschutz gestellt.
 
 

Denkmalschutzgebiet Křižánky

Beschreibung:

Die größte Volksarchitektur im Böhmisch-Mährischen Hochland ist die Gemeinde Křižánky, die für ihre Feilenhauertradition berühmt ist. In der Mitte des 19. Jh. beschäftigte die Herstellung von Feilen eine Reihe von Familien und kleineren Werkstätten, die mit ihren Produkten den ganzen heimischen ...

Der Stadtteil Betlém in Hlinsko

GPS:
49° 45' 37.7172" N 15° 54' 27.9864" E
Beschreibung:

Das Stadtviertel am rechten Ufern des Flüsschens Chrudimka wurde in der 1. Hälfte des 18. Jh. von kleinen Handwerken, hauptsächlich Töpfern und Webern gegründet. Diese Handwerker kamen meist aus den umliegenden Dörfern und bauten aus Gemeindegrund Holzhäuser, die sie, zusammen mit ihren Familien, bewohnten. ...

Gemaurte Gehöfte und Schulzenhäuser

Beschreibung:

Die Region Novoměstsko ist für ihre zahlreichen Baudenkmäler der Volksarchitektur bekannt. Eines der am meisten besuchen ist das Dorf Krátká mit seinen gut erhalten Fachwerk- und Ziegelhäusern aus dem 18. und 19. Jh. Die größte dieser Art im Böhmisch-Mährischen Hochland ist die Gemeinde ...

Veselý kopec

GPS:
49° 45' 39.114" N 15° 50' 16.1592" E
Beschreibung:

Eine zerstreute der Gehöfte von Kleinbauern, die in einer malerischen Gegend gelegen ist Allem Anschein nach, entstand hier eine Ansiedlung in Zusammenhang mit einem benachbarten Dorf, aus dem 14. Jh. das als Svatý Mikuláš (Heiliger Nikolaus) bezeichnet wurde. Die erste diesbezügliche Nachricht stammt aus dem ...

Javascript is required to view this map.